Klassik in Farbe

Die erst 1926 im Kurpark Oeynhausen fertig gestellte Wandelhalle im neoklassizistischen Stil ist, bei Tageslicht betrachtet, zwar hübsch anzuschauen, aber als Foto-Motiv eher unspektakulär. Für ein spezielles abentliches Event, wurde das Gebäude zu der Zeit, als ich in dem Ort verweilte, mit einer eigenen Lichtinstallation ausgestattet. Dadurch wurde die Foto-Phrase „zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort“ mal wieder bestätigt. Die Farbgewalt erinnert ein wenig an das abendliche Las Vegas, wenn nüchterne Zweckbauten durch kunstvolle Beleuchtung zum Hingucker mutieren und die Szenerie ein beinnahe unwirkliches Ambiente besitzt. Für deutsche Augen vielleicht ein wenig zu viel Hollywood-Style, aber es ist allemal einen längeren Blick wert.

Was für viele Betrachter an diesem Abend ein wenig kitschig wirkte, wurde für den Fotofreund zur Herausforderung, denn nur eine recht kurze Belichtungzeit von ca. einer Sekunde brachte die notwendige Balance zwischen Natur- und Kunstlicht. Das eingesetzte Sony 28mm/2.0 macht hierbei einen guten Job, die Blende 5,6 sorgte für eine leichte Unschärfe der Wasserfontänen und diese dienten als willkommener „Störer“ für das Gesamtbild. Lediglich die Ente im Vordergrund war so nicht eingeplant und wurde auch erst nach der RAW-Entwicklung sichtbar. Rausschneiden wäre eine Option gewesen, aber wenn sie doch unbedingt aufs Foto wollte…